Fortschritte in der Kopfschmerztherapie


Einsatz von Gepanten und Ditanen in der Migränetherapie

Charly Gaul, Frankfurt am Main

Gepante und Ditane sind neue Wirkstoffe in der Behandlung der Migräne, mit denen nun weitere therapeutische Optionen für jene Patienten in Aussicht stehen, die auf die leitliniengerechte Therapie nur unzureichend ansprechen oder bei denen Kontraindikationen für die verschiedenen Wirkstoffe vorliegen. In dieser Übersichtsarbeit sollen Wirkung und Wirkungsmechanismen der neuen Substanzen vorgestellt werden.
Schlüsselwörter: Gepante, Ditane, Migränetherapie, CGRP, Attackenbehandlung, Migräneprophylaxe
Psychopharmakotherapie 2022;29:162–7.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der PPT zugänglich.

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber PPT-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt:
Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem gewählten Passwort anmelden.

Jetzt registrieren